Poesie und Texte
Poesie und Texte

Beziehungskisten

Der böse Koffer

 

Du böser Koffer

Du bist schuld.

Du warst zu schwer.

Ich habe dich zu vollgepackt,

obwohl ich wusste,

es sind hundert

Stiegen.

Und ich hab

dumm und rücksichtslos

gedacht:

„Ich kann’s nicht tragen,

und der Mann ist er.“

Er hat’s getan.

Was blieb ihm schon?

Und konnte es doch

auch nicht mehr.

 

Und als wir oben waren,

war es ihm zu viel.

Du hast

mit deiner Last

ihm alle Liebe

einfach herzlos

ausgetrieben.

Das Lied war aus.

 

Er hatte Rückenweh

für viele Tage.

Und ich hab lange

Wochen noch weint.

Und habe emsig

voller Trauer

die Wunden mit Gedichten

zugeleimt.

 

Doch die Moral

hat mich geheilt:

Ich trage ab sofort

und immer

die Lasten meines Lebens

selbst -

und gut verteilt.

 

2002

überarbeitet 2018

 

 

 

 

Zukunftsglaube

 

Ich weiß nicht

ob es Liebe war.

Ich weiß nur,

dass dein Bild

mich nicht verlassen will.

Ich weiß nicht,

ob es dir entspricht.

Ich weiß nur,

dass mein Herz

noch immer,

immer wieder, bricht.

 

Ich weiß nicht,

ob der Brand in mir

zu löschen wär

und wie.

Ich fürchte sehr,

dass ich noch lange

peinvoll

deine Gegenwart entbehre.

Und dass mich

plötzlich, zwischen

Hier und Morgen,

ein atemloser Schmerz

befallen kann.

 

Ganz so wie jetzt,

wo ich nur mühsam

all die Splitter meines Alltags

zusammenfügen kann.

Und wo ich alle Gegenargumente

brauche –

 

dazu das Sonnenlicht,

das weiche Hundefell

in meiner Hand,

den Anruf meiner Freunde

und die erschrockene

Erinnerung an alles,

was so schrecklich war mit dir -

 

um es zu glauben

dass es weitergehen kann.

 

Auch ohne dich.

 

 

2002

überarbeitet 2018

 

 

 

 

 
   
 

 

<< Neues Textfeld >>

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Mechthild Seithe