Satiren

 

 

Übersicht

Inhaltsangaben

Die Versuchsstation

 

Gott Vater, sein Sohn und die Taube unterhalten sich über den Stand und den zweifelhaften Erfolg des jüngsten Projektes auf  ihrer Versuchsstation Erde. 

Taube und Vater halten das Projekt Menschheit" für gescheitert. Sie sei wenig unterhaltsam und sie schlügen sich doch nur gegenseitige die Köpfe ein.  Der Sohn hofft noch. 

Die Taube, die als Dritte dran sein wird, ein  Projekt auf der Versuchsstation zu starten, träumt von Rgenwürmern. 

.

 

 

 

 

 

 

Die Pinkelpause

 

So vieles wird inszwischen genau kontingentiert: In der Pflege hat eine Schwester gerade mal 4 Minuten, um dem alten Herrn, der sich kaum noch bewegen kann, beim Zähneputzen zu helfen...

Warum nicht am Arbitsplatz?

Erwin Ruggel hat eine chronische Blasenerklrankung. Leider sind seit einigen Wochen nun auch die Pinkelpausen begrenzt und werden den Mitarbeitern zugeteilt. So kommt es unvermeidbar daszu, dass Erwin zum Sabotör wird....

 

 

 

 

Wir schaffen das

 

Eine Mutter deckt im Jahre 12 nach Hartz IV für Ihre Familie den Abendbrottisch.....

 

Am Ende wird ein Gebet gesprochen:

Frau Steinbürger lächelt unmerklich, ein wenig aus Wehmut, ein wenig aus Rührung. Sie hat die Augen geschlossen und lauscht dem Gebet, das ihr Sohn spricht:

„Wir danken euch mutigen Unternehmern und konsequenten Politikern dafür, dass ihr alles dafür tut, damit es unserer Wirtschaft gut geht. Und so auch uns. Wie auch wir unser Teil dazu beitragen, indem wir bescheiden bleiben und Geduld haben. Wir glauben daran, dass es uns eines Tages auch wieder bessergehen wird, wenn es nur der Wirtschaft gut geht. Wir bitten euch, von uns nicht noch mehr Opfer zu verlangen. Aber euer Wille geschehe.

Denn nur gute Profite unserer Wirtschaft sichern für unser Volk die Zukunft und den Wohlstand.“

„Amen“, sagt die Mutter, sieht wieder auf die stehengebliebene Küchenuhr und seufzt.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
Impressum: Mechthild Seithe, Humberstrasse 5, 16515 Oranienburg, 0170 7826760